2 : 2 – und endlich vorbei

Das reimt sich.

Verzeiht mir – aber im Moment bin ich erst einmal froh, dass mir dieser Scheiss in Zukunft erspart bleibt. Nichts gegen ordentlich körperbetonten Fussball – aber solche Drecksaktionen, wie sie sich ein uns allen näher bekannter Spieler von T05 da jedes mal leistet – da reckt sich nur der geistige Mittelfinger.

Ansonsten  – coole Leistung bei heissem Wetter. Unsere Unterstützer Marco und Uli mit einer super Leistung (Schade um diesen Schuss Marco!). Schiedsrichter immer Herr des Mittelkreises (da jedenfalls hatte er es sich gemütlich gemacht). Der oben angesprochene einzelne Herr wie immer mit dem Gipfel der Unfairness – danach von Hauke komplett abgemeldet. Der Libero ist manchmal der bessere Torwart – der bekommt dann normalerweise die Arschkarte aber aus dem Mittelkreis war nicht genau zu erkennen, wer es denn nun war. Kleiner Tipp Schiri – da fragt man eben den Kapitän. Jo dann noch mit einer kleinen Ringkampfeinlage – man kann ja nicht ahnen, dass der Gegner kratzt wie ein kleines Kätzchen.

Am Ende ein 2 : 2, das sich nach Sieg anfühlt.

Tschüss T05!!

11 Freunde sollt Ihr sein….

Eigentlich hatte ich so gar kein gutes Gefühl. Zu viele Ausfälle hatten uns an den Rand einer gerade noch aufstellbaren Truppe gebracht – 11 Freunde sollt Ihr sein, heißt es.

Und manchmal muss das eben reichen.

Auch wenn neben unseren langzeitverletzten die Liste der Abwesenden um einige (zumindest intern) prominente Namen erweitert hatte. Neumotor Felix verletzt, Turbo Fabian sichert auf einer Massenhochzeit die Karrierechancen seiner Frau, Rammbock Pohlmann beschäftigt sich mit anderen Sportarten, Abwehrturm Olli macht Urlaub und der gefühlt letzte Linksverteidiger unserer Altersklasse – Jan – steht nicht zur Verfügung – um nur einige Namen zu nennen. Weiterlesen

Warme Worte – kalte Getränke

Abschiedsspiele sind ja bekanntlich immer eine traurige Sache (außer bei Lothar) – verliert die Fussballwelt im Allgemeinen doch einen durchaus geschätzten Teil der Gemeinschaft für immer. Im Falle von Roger, Didi, Klaus und Rainer ist das zum Glück nicht so.

IMG_0438

Zwar verlieren wir langjährige Mitglieder unserer Mannschaft aber die Fussballwelt muss auch in Zukunft nicht auf die vier verzichten. Nennen wir die Veranstaltung vom letzten Wochenende also ein Ablösespiel. Das hat den wunderbaren Vorteil, dass niemand uns vorwerfen kann, dass wir jedem der Verabschiedeten noch ein möglichst glamoröses Tor zuschustern hätten müssen. Vier Geschenke sind einer dermaßen ergebnisorientierten Truppe wie der unsrigen nur schwer abzuringen – hoffe ich zumindest.

Das folgende Spielchen war erwartet spaßorientiert und konnte nach zwischenzeitlicher Führung für die Spielgemeinschaft mit einem klaren 4:1 für uns entschieden werden. Schließlich sollen die vier ja merken, was für eine Mannschaft sie verlassen.