Waldhaus Cup 2016 – Bierverzicht macht erfolgreich?

Beim diesjährigen Waldhaus Cup (Ihr erinnert Euch – das Turnier mit dem Bier) konnte unsere Auswahl des Vertrauens einen hervorragenden 4.Platz belegen – wobei man munkelt, auch der dritte Platz sei drin gewesen, hätte man den selbstauferlegten Bierverzicht bis zur ersten Niederlage noch ein wenig ausweiten können.

o.v.l: Jörg, Olli, Jo, Alex, Eric u.v.l.: Felix, Jörn, René (nicht da weil auf Selfiejagd: Massimo)

o.v.l: Jörg, Olli, Jo, Alex, Eric
u.v.l.: Felix, Jörn, René (nicht da weil auf Selfiejagd: Massimo)

4 Gedanken zu “Waldhaus Cup 2016 – Bierverzicht macht erfolgreich?

  1. Die Bierbecherchen sehen aus wie `ne Urinprobe.
    Und jetzt wissen alle warum Oli nun den festen Spitznamen „Hütchen-Oli“ hat. Wie nennen wir nun unseren anderen Oli? Was reimt sich nochmal auf Hütchen….?

  2. Spielbericht als Nachtrag:
    Nach einer ungeschlagenen und souveränen Vorrunde (1:1/1:1/3:0/3:2) der wackeren 9, mit vielen sehr späten Toren und eines völlig zu unrecht bezeichneten Sonntagsschusses, kam es im Halbfinale zum Duell mit den 1. Reinbeker Senioren. Da war dann nicht mehr viel drin (0:4), so dass es nur noch zum Duell vom Punkt (9-Meter-Schießen) um den 3. Platz kam. An Spannung nicht zu überbieten, konnte Filex D. (Name von der Redaktion geändert) – nach eigenen Angaben erstmalig in seiner langen Karriere – den gegnerischen Torwart (1 x 1 Meter in Orange) leider nicht überwinden.
    Pokal ist aber Pokal. Wir haben einen. Schön war`s. Wir sollten so langsam eine Vitrine bauen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.